Wandel mit smart change®


Erfolge von gestern sind Triebfedern für morgen.
Erfolgreiches Handeln kann jedoch nicht verordnet werden.
Fruchtbares Engagement entsteht erst, werden Beteiligte aktiv einbezogen. Achtsames und kontinuierliches Weiterentwickeln entsteht.
So wird selbstverantwortliches Optimieren möglich.

Wer hier zurückfällt, den bestrafen Markt und Gesellschaft.
Wandel ist deshalb aktuell und lebendig zu halten.


«Change kann nicht verordnet werden.
Wandel muss gelebt werden.»Winfried U. Graichen

«Gefahren lauern auf diejenigen, die nicht auf das Leben reagieren»Michail Gorbatschow - 1989 kurz vor dem Mauerfall

smart change® fördert diese Prozesse,
und bringt messbar, nachhaltige Erfolge:

Wissensmanagement ist die Quelle für Neuerungen. Es zeigt sich in der Fähigkeit der Mitarbeiter, Lösungen für interne und externe Kunden zu entwickeln. Nur wenn es gelingt, dieses Wissen zu bündeln, zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen zu unterscheiden und diese in die richtigen Kanäle zu leiten, wird Wissen nutzbar. smart change® hilft dabei, diese grosse Ressource aufzuspüren und zum Wohle aller zu nutzen.

Was unterscheidet smart change® von anderen Konzepten?

Traditionelle Verbesserungs-Prozesse haben oft Gemeinsamkeiten: Meist wird viel Zeit investiert und lang geredet. Dabei bleiben viele Wünsche offen. Vereinbarungen werden oft nur diffus getroffen. Andererseits ist man häufig auf der Suche nach der „100% Lösung“ – dem Patentrezept. Das Umsetzen dieser „perfekten“ Lösungen ist schwierig. Im Laufe dieser Prozesse geht viel Lust verloren: Scheitern ist meist vorprogrammiert.

Erschwerend kommt hinzu: Im Alltag warten Stapel unerledigter Arbeit. Gute eigene Vorsätze werden auch durch Unverständnis mancher Kollegen behindert. Schon nach kurzer Zeit hat so der Betriebsalltag viele Ideen zerstört.

Das Resultat dieser traditionellen Prozesse ist vorhersehbar:
  • Von vielen Ideen bleibt oft wenig übrig.
  • Erfolge sind nur selten messbar.
  • Oft entstehen „unsichtbar“ hohe Zeit- und
    Geldaufwendungen für Mitarbeiter und Firma.
  • vorhandener Schwung verebbt meist schnell.
Gesucht wird deshalb, ein wirksameres Vorgehen:
  • Das die Selbst‑Steuerungskräfte von Teams und Einzelnen stärkt.
  • Schnell messbare Erfolge zeigt.
  • Geringe Kosten und Aufwände verursacht.
  • Teams nur kurz dem Arbeitsprozess entzieht.
  • Konsequenz auf allen Ebenen stärkt.
  • Einen schnellen und hohen ROI bringt.

An diesen Anforderungen orientieren sich smart change ® Meetings: In kleinen Schritten werden Erfahrungen Aller durch engagierte Zusammenarbeit im Team und zwischen Teams genutzt.

smart change® bietet diesen Nutzen für:


Kunden:

  • Connector.

    Ihre Bedürfnisse werden erfasst und genau mit Ihnen abgestimmt

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie haben klare Ansprechpartner und kennen deren Vertreter

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie lernen, wie Sie vorhandene Ressourcen erschliessen

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Projekte sind von Ballast befreit und werden pünktlich erledigt

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie wissen, wie sehr Ihre Partner Ihre Leistung schätzen

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

Mitarbeiter:

  • Connector.

    Sie tragen Projektvision und Ziele mit, weil es Ihre sind

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie leisten kontinuierlich Wertbeiträge für das Unternehmen

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie geniessen schnelle, messbare und motivierende Erfolge Ihrer Teamarbeit

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie erleben, wie viel leichter Lernen im Training-on-the-Job ist

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Arbeit wird leichter, weil Sie sich aufs Wesentliche konzentrieren

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

Führungskräfte:

  • Connector.

    Sie freuen sich über positives Feedback zu Ihrem Führungsstil

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie kommunizieren klar und werden so deutlich einschätzbarer

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie erleben täglich, wie einfach smarte Prozesssteuerung ist

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie entwickeln Führungsnachwuchskräfte und sich selbst

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie schätzen den Wandel zu hoher Kundenorientierung

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

Unternehmen:

  • Connector.

    Sie messen, wie Ihre Kunden-Zufriedenheit kontinuierlich steigt

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie erleben, wie Sie als Arbeitgeber stetig attraktiver werden

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie wissen, wie Sie Prozesse verschlanken und beschleunigen

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Praxis-Erfolgsrezepte werden dokumentiert und sind verfügbar

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

  • Connector.

    Sie freuen sich über hohen Return-on-Investment

    This is where the text for your feature box should go. It's best to keep it short and sweet.

Stimmen unserer Kunden:

„90% aller Themen kommen heute aus der Mannschaft.
Wöchentliche smart change® Meetings wurden zum wahren Selbstläufer.
Produktivität und Qualität stiegen seit Programm-Einführung stark. Fehlzeiten sanken deutlich. Einzigartig für die Lebensmittelbranche!

Mitarbeiter erleben täglich, wie sie ihren Arbeitsalltag eigenverantwortlich und kreativ mitgestalten. Das motiviert natürlich ungemein.

Der ROI von smart change® – gemessen über 10 Jahre – beträgt 6:1!“

Frankgerald Stepp – Total Productive Manufacturing Koordinator Kraft Europe


Bei Gillette führte ich als Personalleiter das smart change® Programm ein. Unser Ziel war das Führungsverhalten durch Einführen und Vorleben von Führungsgrundsätzen zu verbessern.
Der Vitalcheck nach einem Jahr lies uns erstaunen. Die am Anfang erhobenen Werte haben sich um 87% verbessert, sowohl in Deutschland, in Österreich und der Schweiz.
Ein sehr gutes und beeindruckendes Ergebnis. Damit erzielten wir einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen.
Lutz Löbner – Personalleiter Gillette


Alle Unternehmensbereiche müssen messbar positive Beiträge zu unseren Firmenzielen leisten.
Das schaffen sie nur, wenn die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit funktioniert.
Schon nach dem Start von smart change® zeigten sich deutlich spürbare positive Ergebnisse.
Rolf Brack – Vorstand VK Mühlen


 

„Wie kommen wir zu bürgerfreundlichen Terminvereinbarungen? –
Wie erleichtern wir Bürgern die Orientierung in unserem Amt? –
Welche Einsparmöglichkeiten haben wir bei Materialkosten? –
sind einige Themen-Beispiele, die wir mit smart change® bearbeiteten.

Insgesamt konnten wir so deutlich die Bürger-Zufriedenheit steigern. Wartezeiten wurden massiv verkürzt und Arbeitsabläufe verschlankt. Dabei wuchsen Teamspirit und amtsübergreifende Zusammenarbeit.

Wichtig auch: es gab nicht nur von Amtsleitungen vorgegebene Themen. Mitarbeiter konnten und sollten eigene Themen-Vorschläge machen. Dies steigerte Mitarbeiterzufriedenheit und Engagement schnell und stark. Krankheitszeiten sanken. Produktivität stieg. Und beides deutlich.

W.U. Graichen führte bei uns ein Personal Entwickler Netzwerk (PEN) Treffen durch. Einen Tag lang stellten wir Personalentwicklern bekannter Firmen vor, warum wir smart change® einführten. Einhelliges Feedback am Ende des Tages:

„So hohes Engagement von Mitarbeitern und Vorgesetzten hätten wir im kommunalen Bereich niemals erwartet!“ und
„Hier führt uns die Verwaltung vor, wie sich Kundenorientierung und Kostenbewusstsein sinnvoll ergänzen!“

Claus Kaminsky – Oberbürgermeister Hanau


Unsere Kunden:

Sie wollen Dann sprechen Sie jetzt mit uns!